Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 13. August 2017, 13:24

Vegane Burger


Für die Burger-Brötchen:
360 g Mehl
220 ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
2 TL Salz
2 EL Öl
1 P. Trockenhefe
Sesam und Kümmel zum Bestreuen

Für die Kartoffeln:
1 kg kleine Kartoffeln
grobes Salz
Knoblauch
Paprika edelsüß
gemahlener Kümmel
1 EL Öl

Ausserdem:
6 vegane Burger Patties (z.B. von Garden Gourmet)
1 Flasche Thai-Chili-Sauce
Blattsalat
Zwiebelringe
12 Tomatenscheiben

Zubereitung:
Für die Brötchen das Mehl mit Hefe, Zucker und Salz mischen, Wasser und Öl dazu geben und
zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Den Teig zugedeckt 1 Stunden gehen lassen.
Danach den Teig nochmal durchkneten und in 6 Stücke teilen.
Diese zu runden Fladen ausrollen ( so etwa in Burgerbrötchengrösse) und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Die Brötchen mit Wasser anfeuchten und mit Sesam und Kümmel bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 12 Minuten backen.

Die Kartoffeln gut waschen und halbieren oder vierteln.
Öl dazu geben und mit Salz, Paprika, etwas Konlauch und viel Kümmel (nach Geschmack) würzen und gut
vermischen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.

Die Burger braten.
Brötchen aufschneiden und die untere Hälfte mit Chili-Sauce bestreichen.
Salat darauf verteilen, dann einen Pattie darauf setzen. Etwas Chilisauce darauf geben , 2 Tomatenscheiben und Zwiebelringe drauf verteilen.
Auf den oberen Brötchenhälften ebenfalls etwas Chilisauce streichen und sie auf die Burger setzen.
Burger zusammen mit den Kartoffelspalten servieren.


Der Speck muss weg!
***blumehurra*** Seit dem 01. Mai 2017 habe ich 24,4 Kilo abgenommen ***blumehurra***

Ähnliche Themen